warum werden die Blätter von Pflanzen gelb? Tipps für die Lösung des Problems

Sie haben eine Pflanze gekauft, die pflegeleicht sein soll, z. B. einen Pothos oder eine Rabenpflanze. Sie haben sich die Mühe gemacht, die Grundlagen der Pflege zu erlernen. Eines Tages wachen Sie auf und stellen fest, dass die Pflanze nicht mehr schön und grün, sondern gelb geworden ist.

Bevor Sie in Panik geraten und sich damit abfinden, die Pflanze wegzuwerfen, weil sie abgestorben ist, lesen Sie diesen Leitfaden über die Gründe für das Vergilben von Pflanzenblättern und wie Sie das Problem beheben können.

Die Ursachen für gelbe Blätter

Gelbe Blätter haben einen Namen: Chlorose. Dies ist der Fall, wenn dem Blatt Chlorophyll fehlt, ein Nährstoff, den die Pflanze selbst herstellt, um sich zu ernähren, und der für die Farbe der Pflanze verantwortlich ist.

Das Problem ist, dass ohne genügend Chlorophyll die Photosynthese nicht richtig abläuft, so dass das Blatt austrocknet und abfällt. Außerdem ist ein Blatt mit Chlorose anfälliger für Schädlinge.

Wenn das Problem nicht gelöst wird, kann die Pflanze absterben. Chlorose kann aus verschiedenen Gründen auftreten, daher müssen Sie Ihre Pflanze untersuchen und herausfinden, welche Ursache zutrifft:

  • Unzureichende Bewässerung

Wenn fast alle Blätter Ihrer Pflanze eine tiefgelbe Farbe angenommen haben, und zwar auf der gesamten Oberfläche, dann haben Sie wahrscheinlich zu viel Wasser.

Wenn Sie wie für Ihre Pflanzenart empfohlen gegossen haben, kann es sein, dass das Substrat nicht gut abfließt und sich Schlamm bildet. Es gibt eine einfache Möglichkeit, dies zu überprüfen: Fühlen Sie den Boden mit Ihren Händen. Wenn der Boden sehr nass ist, sich nicht bewegt, sondern zusammenklebt und einen Schlamm bildet, bedeutet dies, dass er nicht gut abfließt.

Ist der Boden hingegen trocken und die Pflanze ungleichmäßig gelb, bekommt sie möglicherweise nicht genug Wasser. In diesem Fall wirft die Pflanze ihre Blätter ab, um die Transpiration zu vermeiden und das wenige Wasser, das sie erhält, zu sparen.

Sprayer Griechenland
21,00 €
Mehr Feuchtigkeit für Ihre Pflanzen
Kaufen
Wir liefern Pflanzen an alle Standorte, weitere Optionen finden Sie hier

  • Probleme mit der Beleuchtung

Für die Photosynthese benötigt die Pflanze Sonnenlicht. Steht sie an einem für ihre Art zu schattigen Standort, dann werden Sie feststellen, dass die Blätter an der dunkelsten oder schattigsten Stelle sehr blassgelb, fast weiß werden.

Zu viel Licht kann auch für bestimmte Pflanzenarten schädlich sein, die im Schatten oder Halbschatten wachsen sollten. Ein Beispiel dafür sind die Blätter von Zamioculcas und Kalanchoe daigremontiana, die bei direkter Sonneneinstrahlung gelb werden.

  • Eisenmangel

Wenn das Substrat, in das die Pflanze gepflanzt wird, einen pH-Wert aufweist, der mit den Bedürfnissen der Pflanze nicht vereinbar ist, kann die Eisenaufnahme beeinträchtigt werden und es kann zu Eisenchlorose kommen. Sie erkennen dieses Problem, wenn Sie das Blatt betrachten, das sich gelb färbt, während die Adern grün bleiben. Dieses Problem ist typisch für säureliebende Pflanzen, wie Rhododendren, Azaleen, Kamelien und Hortensien.

  • Stickstoffmangel

Die wichtigsten Verbindungen, die Pflanzen zur Synthese ihrer Nährstoffe aufnehmen, sind Phosphor, Kalium und Stickstoff. Stickstoff fördert die grüne Farbe der Blätter und trägt zum Wachstum bei, während Phosphor und Kalium direkt auf die Wurzeln und die Blüte der Pflanze wirken.

Dies kann bei Monstera deliciosa, Maispflanze und sogar bei Potos beobachtet werden, wenn sie zu lange im selben Topf verbracht haben, der dann zu klein wird und das Substrat alle Nährstoffe verbraucht hat.

  • Nematoden und andere Schädlinge

Nematoden sind mikroskopisch kleine Würmer (etwa 0,2 mm), die sich an den Wurzeln festsetzen und den Nährstofftransport stören. Es ist sehr schwer zu erkennen, ob eine Pflanze von diesen lästigen Wanzen befallen ist, vor allem, wenn sie direkt in den Boden gepflanzt wird. Die Pflanze wird schwach und verliert ihre Blätter, die gelb werden. Am häufigsten ist er an Obstbäumen und Zwiebelgewächsen zu finden.

Dreifachwirkung - Insektiz...
19,00 €
tötet die Schädlinge!
Kaufen
Blaue Orchidee
50,00 €
Zart und reinigend
Kaufen
Wir liefern Pflanzen an alle Standorte, weitere Optionen finden Sie hier

Auch andere Virusinfektionen können Ihre Pflanze befallen. Wenn Sie gelbe Flecken, verformte Stängel, ramponierte Blätter und verfärbte Blüten sehen, haben Sie es möglicherweise mit einer kranken Pflanze zu tun. In diesem Fall ist es am besten, sie mit einem Fungizid zu behandeln oder sie zu entsorgen, wenn sie sehr schlecht aussieht. Dies ist eine vorbeugende Maßnahme, da die Krankheit auf andere Pflanzen übertragen werden kann.

wie kann man gelbe Blätter an Pflanzen entfernen?

  • Wenn das Problem die Bewässerung ist:

Korrigieren Sie die Bewässerungsmuster, um festzustellen, ob das Problem darin besteht, dass Sie zu viel oder zu wenig gießen. Wenn nicht, prüfen Sie den Untergrund. Prüfen Sie bei kleinen Pflanzen oder Pflanzen in Töpfen, ob Sie die richtige Art von Substrat für die Pflanze verwenden und fügen Sie am Boden Kies hinzu, um die Drainage zu erleichtern. Stellen Sie sicher, dass die Abflusslöcher nicht verstopft sind. Es ist auch möglich, den Boden mit etwas Flusssand zu mischen, um seine Durchlässigkeit zu verbessern.

[SKU:CM200091L,CM200128,CM8025]

  • Wenn das Problem die Beleuchtung ist

Prüfen Sie die idealen Bedingungen für Ihre Pflanzenart. Pflanzen, die viel Sonne abbekommen, dürfen nicht beschattet werden, sondern müssen an einen sonnigeren Platz. Schattige Pflanzen sollten keine direkte Sonneneinstrahlung erhalten, also setzen Sie sie ebenfalls um.

  • Wenn das Problem Eisenchlorose ist

In diesem Fall müssen Sie das Substrat der Pflanze ausgleichen. Sie können Eisenchelat kaufen, ein Pulver, das Sie der Erde beimischen können, oder Sie suchen nach einem speziellen Dünger für Pflanzen, die einen saureren pH-Wert benötigen.

Potos
80,00 €
Widerstandsfähig und für Anfänger
Kaufen
Wir liefern Pflanzen an alle Standorte, weitere Optionen finden Sie hier

  • Wenn es an Stickstoff oder anderen Nährstoffen mangelt

Ein spezieller Dünger oder Stickstofftabletten, die vor dem Gießen in das Substrat eingegraben werden müssen, reichen aus, um die Nährstoffe im Substrat wieder aufzufüllen. Wenn die Pflanze gewachsen ist und man sieht, dass die Wurzeln herausragen, muss man sie unbedingt in einen Topf mit mehr Platz verpflanzen. Vergessen Sie nicht, regelmäßig zu düngen, um dieses Problem zu vermeiden.

[SKU:CM8046,CM200671]

teilen Sie es mit der Welt!
Über den Autor
Ame Rodríguez

Ich habe mir vorgenommen, eine Armee von Kakteen, Sukkulenten, Pudeln und Katzen zu schaffen, die mir helfen, die Welt zu erobern. In der wenigen freien Zeit, die mir bleibt, spiele, schreibe und tanze ich.

5 Rabatt

bei Ihrem ersten Kauf melden Sie sich an und werden Sie Mitglied im Club!

#LoveBeGreen


Ich akzeptiere die Nutzungsbedingungen und die datenschutzbestimmungen.