Tricks zur Beschleunigung des Pflanzenwachstums

Die Pflege von Pflanzen ist ein lohnendes Hobby, bei dem man lernt, die Zeitvorgaben der Natur zu respektieren, Geduld zu haben und sich an der Pflege eines Lebewesens zu erfreuen; aber seien wir ehrlich: Manchmal würden wir die Ergebnisse unserer Pflege gerne sofort sehen. Das Problem ist, dass jede Pflanze ihren eigenen Rhythmus, ihre eigenen Bedürfnisse und Zyklen hat, die es zu verstehen gilt. Wenn Ihnen jemand verspricht, dass es einen Dünger oder einen Trick gibt, um das Wachstum von Pflanzen exponentiell zu beschleunigen, dann betrügt er Sie. Es gibt jedoch einige Tipps, die Ihnen helfen können, die Wachstumsrate Ihrer Setzlinge zu optimieren. Nehmen wir an, dass sie nicht schneller, sondern langsamer wachsen werden.

Meine Pflanze wächst nicht, was soll ich tun?

Oft denken die Menschen, dass ihre Pflanze nicht wächst. In Wahrheit wächst sie sogar langsamer als normal, weil sie nicht die richtigen Bedingungen vorfindet, die ihre Entwicklung fördern und garantieren. Damit eine Pflanze sich ausdehnen, wachsen und gedeihen kann, muss sie in einer perfekten Atmosphäre leben, die den atmosphärischen Bedingungen ihres Herkunftsortes so nahe wie möglich kommt. Das bedeutet nicht, dass Sie mitten in Ihrem Wohnzimmer einen Amazonas-Dschungel errichten sollten (wenn Sie das tun wollen, steht es Ihnen frei, wir verurteilen Sie nicht und unterstützen Sie), sondern dass Sie die notwendigen Bedingungen schaffen sollten, damit sie den Wunsch zu wachsen verspürt: Feuchtigkeit, Bewässerung, Sonneneinstrahlung und vieles mehr.

Viele Tipps und Tricks zur Wachstumsbeschleunigung scheinen daher naheliegend, zielen aber darauf ab, dass Sie Ihren Pflanzen alles geben, was sie brauchen. Wenn Sie in einem kontinentalen Gebiet mit klar definierten Jahreszeiten und einem eher kühlen oder kalten Klima leben, ist es sehr wahrscheinlich, dass Zimmerpflanzen, die in der Regel aus tropischen Ländern stammen, keine Lust haben zu wachsen oder in eine Art Winterschlaf gehen. Aber lassen Sie sich nicht entmutigen, denn einige dieser Tricks zielen darauf ab, dass sich diese Pflanzen aus warmen Klimazonen wohlfühlen und ihre Zweige strecken.

Tricks zur Beschleunigung des Wachstums

- Schwarze Kunststofftöpfe verwenden

Es mag wie ein einfacher Tipp erscheinen, aber Plastiktöpfe sind ideal, um die Temperatur des Substrats zu erhöhen, in dem sich Wurzeln oder Samen befinden. Kunststoff hat die Tendenz, Wärme viel länger zu speichern. Die schwarze Farbe absorbiert auch die Wärme besser, so dass sie dazu beiträgt, eine gute Temperatur zu halten.

- Kompost und Dünger verwenden

Viele von uns sind der Meinung, dass wir die Pflanzen nicht düngen müssen, weil wir ein hochwertiges Substrat oder ähnliches verwenden. In Wahrheit verliert die Erde jedoch allmählich ihre Nährstoffe und Mineralien, vor allem in Töpfen, die nur selten gegossen und erneuert werden. Deshalb ist es notwendig, Düngemittel und Dünger zu verwenden. Ich weiß, dass es verlockend und einfach ist, nur natürliche Düngemittel zu verwenden, wie z. B. Wurmhumus, der auch die bakterielle Belastung des Substrats ausgleicht, aber man sollte keine Angst vor Düngemitteln haben. Ein guter Dünger kann Ihre Pflanze stärken und sie mit allen Nährstoffen versorgen, die sie braucht. In der Tat gibt es Leute, die diese oder jene Marke empfehlen, weil sie "ein Wunder" ist, und es gibt kein solches Wunder, sondern nur, dass die kleine Pflanze endlich alles bekommt, was sie braucht, um groß und stark zu werden.

Monstera Deliciosa
36,00 € 28,80 €
Passt sich an jede Umgebung an
Kaufen

- Express-Keimung

Wenn Sie einige Samen haben, die Sie sofort wachsen sehen möchten, können Sie einen sehr einfachen und umweltfreundlichen Trick anwenden. Bewahren Sie einen dieser durchsichtigen Plastikbehälter auf, die Sie durch Zusammendrücken der Enden verschließen und die sich nur langsam öffnen lassen. Verwenden Sie einen spitzen Gegenstand (einen dicken Holzstab, einen Nagel oder ähnliches), um Löcher in den Deckel zu stechen, damit die Luft durchströmen kann. Füllen Sie den Boden mit Universalsubstrat und pflanzen Sie Ihre Samen ein. Besprühen Sie sie mit einem Spritzer Wasser und schließen Sie den Deckel. Lassen Sie ihn an einem sonnigen Ort stehen. Der Behälter wirkt wie ein Gewächshaus und sorgt dafür, dass die Setzlinge viel schneller austreiben, da er ihnen eine warme, feuchte Umgebung bietet.

- Flüssigdünger bevorzugen

Flüssigdünger wirken schneller, werden leicht aufgenommen und eignen sich hervorragend für "Notfälle". Der Nachteil ist, dass sie häufiger angewendet werden müssen und dass man mit den Mengen, der Häufigkeit und den Konzentrationen sehr vorsichtig sein muss, denn wenn man die empfohlene Dosierung überschreitet, kann man Verbrennungen verursachen und die Pflanze abtöten.

- Suchen Sie nach schnellwachsenden Pflanzen

Manche Arten brauchen Jahre, um zu wachsen und zu blühen, während andere im Handumdrehen riesig werden. Wenn Sie ungeduldig sind, bevorzugen Sie die Arten, die sich in Ihrem eigenen Tempo entwickeln. Blumen wie Ringelblume, Kosmos und Vinca. sie wollen Pflanzen für die Küche? Entscheiden Sie sich für Schnittlauch, Radieschen, Kopfsalat, Minze, Lavendel, Rosmarin und Basilikum. Für Zierpflanzen, Potos, Schmetterlingsblütler, Tradescantia, Efeu und Bambus.

Monstera Deliciosa
36,00 € 28,80 €
Passt sich an jede Umgebung an
Kaufen
Potos
28,00 €
Widerstandsfähig und für Anfänger
Kaufen

- Transplantation nach Bedarf

Ich habe eine schöne Calathea Triostar gekauft, winzig, mit 5 cm großen Blättern. Nach ein paar Wochen habe ich sie in den Garten gepflanzt, direkt in die Erde. Jetzt sind die Blätter meiner Triostar etwa 30 cm lang, und nein, ich übertreibe nicht. Die Größe des Topfes bestimmt, wie viel Platz Ihre Pflanze hat, um ihre Wurzeln auszubreiten und sich weiter zu entwickeln. Wenn die Pflanze gewachsen ist, ihre Wurzeln im Topf verknäuelt sind und oben und unten aus dem Topf herausragen, hat sie keine Möglichkeit, sich weiterzuentwickeln, sie hat nicht einmal genug Substrat, um sich zu ernähren. Wechseln Sie den Topf Ihrer Pflanze regelmäßig, erneuern Sie das Substrat und geben Sie ihr Raum, um so zu sein, wie sie sein möchte.

- Grundpflege

Eine glückliche Pflanze ist eine Pflanze, die prächtig wächst. Kümmern Sie sich um die Grundlagen: Bewässerung, Licht, Feuchtigkeit und Dünger. Wenn Sie diese Details im Griff haben, haben Sie ein gutes Stück des Weges zurückgelegt, damit Ihr Pflänzchen seine Wurzeln und Äste bis in den Himmel streckt. Vergessen Sie nicht, die Erde von Zeit zu Zeit mit einem Stöckchen zu lüften (die Einweg-Holzstäbchen, die man für Sushi verwendet, eignen sich hervorragend), die Wurzeln zu schonen und die Blätter zu säubern, wenn sie staubig werden.

teilen Sie es mit der Welt!
Über den Autor
Ame Rodríguez

Ich habe mir vorgenommen, eine Armee von Kakteen, Sukkulenten, Pudeln und Katzen zu schaffen, die mir helfen, die Welt zu erobern. In der wenigen freien Zeit, die mir bleibt, spiele, schreibe und tanze ich.

5 Rabatt

bei Ihrem ersten Kauf melden Sie sich an und werden Sie Mitglied im Club!

#LoveBeGreen


Ich akzeptiere die Nutzungsbedingungen und die datenschutzbestimmungen.